Unsere Burgziegen wieder im Sommer Quartier

10. April 2022

Stress & Hektik scheinen für die Burgziegen Lichtjahre entfernt: Unsere vierbeinigen Burg-Maskottchen befinden sich grasenderweise wieder in ihrem Sommer-Quartier.

Seit 2015 gibt es die Wertheimer Burgziegen. Am Anfang stand – wie so oft – zunächst eine launig vorgetragene „spinnerte“ Idee. Diese wurde kurzerhand in die Tat umgesetzt. Die Tiere von Toni Hegmann sind seither von Frühling bis Herbst „Gäste“ auf der Burg und den angrenzenden Wiesen. Nur im Winter ziehen sie den heimischen Stall in Altenbuch vor. Inzwischen sind die Burgziegen die Maskottchen der mittelalterlichen Anlage. Unsere Besucher*innen freuen und wundern sich, wie trittsicher die Tiere auch am Rande der steil abfallenden Felswände des Burggrabens grasen. Die Ziegen erfüllen also auch einen ganz praktischen Zweck: Als Landschaftspfleger der überwiegend sehr steilen, grünen Flächen auf dem riesigen Burgareal. So verlockend es ist: Wir bitten unsere Gäste, vom Streicheln und Füttern der Tiere abzusehen. Mit einer Ausnahme: Beim zweijährlich stattfindenden Schlosserlebnistag (am dritten Sonntag im Juni) ist Streicheln ausdrücklich erlaubt. Für das Werbebanner dieses Aktionstages wurden die Burgziegen auch prominent in Szene gesetzt: „Bock auf Burg“ spricht für sich selbst. Prominente Gäste sind die Burgziegen auch beim Ostermarkt und beim Bauernmarkt im November. „Almauftrieb / Almabtrieb“ heißt es dann, wenn die ganze Herde mit Publikumsbegleitung unterwegs ist.

Weitere Neuigkeiten

  • 23. November 2022
    Weiterlesen
  • Krimidinner Dine & Crime - Burg Wertheim
    7. November 2022
    Weiterlesen
  • 25. Oktober 2022
    Weiterlesen
  • Kunstsommer Burg Wertheim
    1. August 2022

    ‘Don’t touch this’ – Kunstsommer Burg Wertheim – Ausstellung im Neuen Archiv bis 4. September – […]

    Weiterlesen