Regionale Künstler im Neuen Archiv

1. April 2022

Die erste Ausstellung des diejährigen Kunstsommers lädt regionalen Künstler ins Neue Archiv ein.

Kunstsommer Burg Wertheim 2022: Was bewegt mich?

Einführung
Dieser Ausstellungstitel zur 1. Hälfte des Kunstsommers Burg Wertheim 2022 wurde im Herbst 2021 festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt haben nur ganz wenige Menschen eine Vorstellung davon gehabt, dass es einen Krieg in Europa geben würde. Krieg vor der eigenen Haustür – natürlich bewegt das fast alle Menschen in Europa.

Die von außen an die Menschen herangetragenen Beweggründe, sich erstmals oder nochmals mit ihren Ängsten, Gewaltphantasien sowie der Ohnmacht und Wut gegenüber Unrecht und dem daraus entstehenden Chaos auseinander zu setzen, sind offensichtlich. Allerdings sind diese Sorgen auch in ‚scheinbaren‘ Friedenszeiten im Menschen vorhanden. Ergänzend und/oder überlagernd dazu sind natürlich auch Lebenslust, Stolz, Sinnlichkeit, Tierliebe, Hobbys etc. vorhanden und bestimmen das Verhalten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Hauptsächlich von Interesse sind für die Ausstellung die oben genannten, inneren Antriebsmomente des Menschen. Natürlich läßt sich unter einer anderen Denkweise auch die Frage stellen, welche mechanischen und technischen Gerätschaften zur Bewegung einer Person beitragen – und wenn es z.B. ‚nur’ die Phantasie bzw. Pläne eines Leonardo da Vinci wären.

Aufgabenstellung
Eingeladene und sich bewerbende Künstler:innen – bevorzugt aus der Region Aschaffenburg, Tauberbischofsheim, Wertheim und Würzburg – sollen sich kreativ mit den oben genannten Zusammenhängen auseinandersetzen. Die künstlerischen Techniken sind dabei frei wählbar: Malerei, Grafik/Zeichnung, Skulptur sind genauso erlaubt wie Fotografie und Video.

Bedingungen/Bewerbung
Pro Künstler:in können maximal 1 großes oder 2 mittlere Kunstwerke oder mehrere als Block präsentierbare Kleinformate gezeigt werden.

Die Bewerbung zur Teilnahme muss folgende Dinge enthalten:

  • Fotos der Kunstwerke – rein digital im Format .jpg oder .pdf
  • Ein Kurztext – nur zur ausgewiesenen Thematik – zu den Werken (rtf-, txt- oder doc-Format, max. 800 Zeichen)
  • Eine Kurzvita samt Ausbildungswerdegang im künstlerischen Bereich (rtf-, txt- oder doc-Format)
  • Ein Portraitfoto in Passbildgröße – rein digital, ggf. mit Angabe des/r Fotografen:in

Die rein digitalen Bewerbungsunterlagen sind bis 15. Mai 2022 einzureichen an

ART-isotope · Galerie Schöber
+49-172-2328866
mail@art-isotope.de
ART-isotope.de

Teilnahme/Jury
Über die Teilnahme entscheidet neben dem Kurator der Ausstellung beratend ein 3-köpfiges Gremium:

Marianne Tazlari (Glasmuseum Wertheim),
Bernd Maack (Stadtmarketing Wertheim) und
Christian Schlager (Burg- & Innenstadtmanager).

Die ausgewählten Künstler:innen werden bis zum 26. Mai 2022 benachrichtigt.

Einbringung und Abholung der Werke
Die von der Jury ausgewählten Werke müssen in der Zeit vom 12. bis 15. Juni 2022 auf Burg Wertheim oder bei der StadtverwaltungWertheim abgegeben werden bzw. versandsicher per Paketdienst ankommen. Andere Formen und Termine nur nach schriftlicher Absprache. An den Kunstwerken sind vorab die gängigen Befestigungsmöglichkeiten anzubringen.

Nach Ende der Ausstellung müssen die nicht verkauften Werken bis zum 24. Juli 2022 aus dem Neuen Archiv der Burg Wertheim abgeholt werden.

Die verkauften Werke werden (in der Regel) von der Galerie ART-isotope ausgeliefert.

Ausstellungstermine/-ort
Die Ausstellung findet vom Sonntag, den 19. Juni (Vernissage) bis zum 17. Juli 2022 statt. Ort der Ausstellung ist das denkmalgeschützte Neue Archiv der Burg Wertheim (ca. 120 qm Ausstellungsfläche – aufgeteilt in vier Räume). Die Hängung wird vom Kurator durchgeführt – eine Einflussnahme seitens der Künstler:innen ist nicht
möglich.

Provision/Versicherung
Die durchführende Galerie ART-isotope existiert seit dem Jahr 2000 und führt den Kunstsommer Burg Wertheim seit 2018 durch. Umfangreiche Dokumentationen befinden sich auf der Webseite der Galerie unter der Rubrik Projekte/Downloads – z.B.:

https://art-isotope.de/resources/V104_Kunstsommer2020_Dokumentation.pdf

Die Verkaufsprovision beträgt zwischen 30 und 50 % des Nettowertes – die genaue Provisionshöhe richtet sich nach den jeweiligen Kunstwerken und der Materialität wie z.B. Bronze und wird im Vorfeld vereinbart.

Bei den Hin- und Zurücktransporten ist die Versicherung Angelegenheit der einreichenden Künstler:innen. Während der Ausstellung sind die Werke über die Galerie versichert.

Verantwortlicher Kurator
ART-isotope · Galerie Schöber
Axel Schöber
Von-Steinen-Str. 1
D-58730 Fröndenberg

Gerichtsstand Dortmund
17. März 2022

Weitere Neuigkeiten

  • Pallas - Burg Wertheim
    14. Juni 2022

    Im nächsten Jahr sind drei größere Baumaßnahmen im jeweils sechsstelligen Bereich auf der Burg anvisiert: Der […]

    Weiterlesen
  • 7. Juni 2022

    WAS BEWEGT UNS? Ausstellungsdauer: 19.6. bis 17.7.2022 Kernöffnungszeiten: 11:00 bis 13:30 Uhr und 14:00 bis 16:30 […]

    Weiterlesen
  • 31. Mai 2022

    …nagelneue Bilder hat uns das Mozartfest geschickt: wir spielen “Cosi fan tutte” am 12. Juni… ein […]

    Weiterlesen
  • 19. Mai 2022

    Die kultige Burgband “Diamond Dogs” spielt sich durch die Rockgeschichte zwischen Stones und Neil Young. …und […]

    Weiterlesen